outdoor Performance Workshop 15.,16. August 2020

Leitung: Rolf Hammes, Anne-Katrin Ortmann

Für alle, die Tanz & Improvisation & Performance kombinieren wollen, bieten wir im August ein Workshop Wochenende im zauberhaften LichtLuftBad an.
Wir nutzen verschiedene künstlerisch-choreografische Werkzeuge für die Gestaltung von Improvisationen und erleben unsere ungebremste Kreativität und Ausdruckskraft – immer im Dialog mit der sehr inspirierenden Parklandschaft im LiLuBa.
Wer also Lust verspürt auf Draussen Tanz Abenteuer sei herzlich willkommen – und sollte sich zügig für die Teilnahme entscheiden, da die Anzahl der TN begrenzt ist.

Angemessene Kleidung für alle Wetterlagen bitte mitbringen.

Zeit: je 10.30-15h – Sa & So
Ort: LichtLuftBad, Strandweg 105, 28201 Bremen

Ein Workshop im Rahmen des tanzwerk bremen Sommerprogramms
Anmeldung & Info: mail@anne-katrinortmann.de

Beitrag: kostenfrei für tanzwerk bremen Mitglieder

Bagage -Tanztheater im Generationen Mix

ein Projekt von tanzwerk bremen

Kinder, Jugendliche, Erwachsene und die 60+ Generation: 19 Personen im Alter zwischen 10 und 80 Jahren beschäftigen sich mit dem Thema Familie.

Aufführungen: 14. & 15. Nov • 5. & 6. Dez 2020
verschoben auf Frühjahr 2021 !

 
Choreografie: Alexandra Benthin, Anne-Katrin Ortmann

 Ort: Schaulust Bremen am Güterbahnhof

Gefördert durch: den Fonds Soziokultur, das Ortsamt Mitte Bremen, die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport.

Beziehungswaisen – Tanztheater der Generationen 9. November 2019

Von August bis November 2019 arbeiten Menschen aus drei Generationen getrennt voneinander zu gemeinsamen Themen. Es geht um den Mikrokosmos Familie, Beziehungen und Familienkonstellationen mit den Wünschen und Ängsten der Acht- bis Achtzigjährigen.

Werkstattaufführung am 9. November 17 & 19h
Ort: Schaulust am Güterbahnhof Bremen

Choreografie: Alexandra Benthin, Anne-Katrin Ortmann
ein Projekt von tanzwerk bremen

Tanz-Werkstatt-Woche 12.-19.November2018

ein Workshop für SeniorInnen 60+ von tanzwerk bremen
Leitung: Anne-Katrin Ortmann

Eine Woche intensiv tanzen. Täglich trainieren, choreografieren und improvisieren. Jeder Tag beginnt mit einem warm-up. Bewegungsmaterial wird über Improvisation gesammelt und zu Szenen und Choreografien gestaltet.

12.-19.Nov, Mo-Do je 11-17 h, Fr 14-21 h€ 230
Ort: Schaulust Bremen am Güterbahnhof
Anmeldung bis 26. Okt. bei tanzwerk bremen

Tanztheater & Lesung 24.August 2018

„Hand aufs Herz –
Liebe auf den späten Blick“

Freitag 24.08.2018 • 20:00 h
Epiphanias Gemeinde Bremen
Bardowickstraße

Choreografie: Anne-Katrin Ortmann
Texte: Hanne Huntemann
Tanz: Helga Kreß, Albrecht Clauß
Produktion: tanzwerk bremen

Sie umwerben sich. Scheu. Verführerisch. Kokett.
Plötzlich! Ein leidenschaftlicher Kuss.
Beide erstarren! Dürfen sie das mit Ende 60?
Ein Mann und eine Frau, die sich als Laien auf das Abenteuer Tanz für Menschen ab 60 eingelassen haben, zeigen Ausschnitte aus dem Tanztheater „Hand aufs Herz“ / Choreografie: Alexandra Benthin, Anne-Katrin Ortmann, eine Produktion von tanzwerk bremen. Als Autorin Hanne Huntemann die Aufführung im Oktober 2014 besuchte und Kontakt zur Choreografin aufnahm, entstand schnell die Idee, Literatur und Tanz zusammenzubringen. In dem Tanztheaterstück wird auf berührende Weise das wichtigste Thema des Menschen behandelt: Die Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit. Eine Sehnsucht die niemals aufhört und die kein Alter kennt.

Foto: "Hand aufs Herz - Liebe auf den späten Blick"
© tanzwerk bremen / Norbert Müller

Tanztheater & Lesung am 9.Juni 2018

„Hand aufs Herz –
Liebe auf den späten Blick“

Samstag 09.06.2018 • 20:00 h
Villa Sponte • Osterdeich 59 b, Bremen

Choreografie: Anne-Katrin Ortmann
Texte: Hanne Huntemann
Tanz: Helga Kreß, Albrecht Clauß
Produktion: tanzwerk bremen

Sie umwerben sich. Scheu. Verführerisch. Kokett.
Plötzlich! Ein leidenschaftlicher Kuss.
Beide erstarren! Dürfen sie das mit Ende 60?
Ein Mann und eine Frau, die sich als Laien auf das Abenteuer Tanz für Menschen ab 60 eingelassen haben, zeigen Ausschnitte aus dem Tanztheater „Hand aufs Herz“ / Choreografie: Alexandra Benthin, Anne-Katrin Ortmann, eine Produktion von tanzwerk bremen. Als Autorin Hanne Huntemann die Aufführung im Oktober 2014 besuchte und Kontakt zur Choreografin aufnahm, entstand schnell die Idee, Literatur und Tanz zusammenzubringen. In dem Tanztheaterstück wird auf berührende Weise das wichtigste Thema des Menschen behandelt: Die Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit. Eine Sehnsucht die niemals aufhört und die kein Alter kennt.

Foto: "Hand aufs Herz - Liebe auf den späten Blick"
© tanzwerk bremen / Norbert Müller

Szenische Lesung – 18.11.2017 20 Uhr

Antonio Tabucchi – Es wird immer später.

Sa 18.11. um 20 Uhr
Villa Sponte, Osterdeich 59 b, 28203 Bremen

Zwei Strandliegen: ein älterer Mann im leicht verblichenen Anzug – eine Frau im Badeanzug.
ER schreibt Liebesbriefe, Skizzen der Sehnsucht, der Enttäuschung der verpassten Chancen und beschwört Ereignisse, die ihn einst glücklich gemacht haben.
SIE zeigt sich mal enttäuscht und wütend, mal amüsiert oder verwundert oder lackiert gerade ihre Fußnägel und sie tanzt. Dazwischen ein Pianist….
Antonio Tabucchi (1943 – 2012), gilt als einer der interessantesten und bedeutendsten Schriftsteller Italiens. Sein bekanntestes Werk ist der (mit Marcello Mastroiani) verfilmte Roman „Erklärt Pereira“.

TEXT HANS HERMANN HILLE
TANZ ANNE-KATRIN ORTMANN
KLAVIER MICHAEL RETTIG

Workshop „Eintauchen“ Tanztheater 60+ 11./12. November 2017

eine Workshopreihe von tanzwerk bremen

Diese Workshops ermöglichen es den Teilnehmer_innen intensiv in Aspekte des Zeitgenössischen Tanzes und der Improvisation einzutauchen. Nach einem Körper- und Tanztechnik Training werden verschiedene Themen erforscht, weiter vertieft und spielerisch damit experimentiert.

Leitung: Alexandra Benthin und Anne-Katrin Ortmann
Termine: 9./10. Sept & 11./12. Nov, Sa je 15-19 h / So je 11-16 h
Beitrag: € 98 pro Wochenende

www.tanzwerk-bremen.de

Foto: Werkstattbühne 60+ November 2016                 © tanzwerk bremen / Norbert Müller

„7 Sünden“ Tanztheater 60+

Choreografie: Anne-Katrin Ortmann, Alexandra Benthin
Assistenz: Mara Slezak, Valerie Usov
eine Produktion von tanzwerk bremen in Kooperation mit impuls

Premiere 9. Juni 20 Uhr
weitere Vorstellungen:
10. Juni 18 und 20 Uhr
11. Juni 18 Uhr

Ort: Schaulust im Güterbahnhof, Tor 48, Bremen

Inspiriert durch die „sieben Laster“, die zu den „Todsünden“ führen, erforscht das Ensemble, wie sich die Laster im Körper anfühlen, in welche Zustände sie uns bringen und welche Bilder dazu entstehen. Wo sitzt der Neid, wie überrollt er uns? Welche Antriebskraft gibt uns die Wollust? Welche Energie der Zorn? Zu welchen Bewegungsmotiven inspiriert uns der Geiz? In jeder Last steckt auch die Lust: da wird der Hochmut zum Übermut, die Völlerei zum Genuss, die Trägheit zur Entdeckung der Langsamkeit. Die 25 Laien-Tänzer_innen über sechzig haben hinterfragt, in Erinnerungen gekramt, sich über Begri ichkeiten auseinandergesetzt, abstrahiert, Körper guren und Bewegungen gefunden und Bilder kreiert. Herauskommen werden sieben Stücke à sieben Minuten – mal sinnlich, mal kraftvoll, ernsthaft oder mit einem Augenzwinkern.

Tanz: Wolfgang Albers, Gisela Alerte, Annette Averbeck, Uwe Baron, Traute Blum, Agnes Christ-Fiala, Jutta Dollbaum, Rainer Dollbaum, Hannelore Erdmann, Christa Fahsel, Ulla Fuchs-Willemann, Marianne Hermann, Jutta Kiefert, Anita Kögel, Helga Kreß, Elke Laudahn- Berger, AnnaElsabe Lehmann, Doris Meybohm, Renate Ogon, Anka Ristau, Gerhard Schwier, Dietlind Seidler, Wolfgang Waespy, Brigitte Walk, Rita Whalley

Tanztheater & Lesung

„Hand aufs Herz – Liebe auf den späten Blick“

12.05.2016 • 19:30 Uhr
KulturAmbulanz, Klinikum Bremen-Ost • Züricher Straße 40, Bremen

20.05.2016 • 20 Uhr
Tintenklecks e.V. • Jahnstraße 1, Verden
Eintritt:  12/ 8 €

23.08.2016 • 19 Uhr
Universum(im Rahmen der Sonderausstellung „Ey Alter“) •
Wiener Straße 1a, Bremen
Eintritt: 5 €

Choreografie: Anne-Katrin Ortmann
Texte: Hanne Huntemann
Tanz: Helga Kreß, Albrecht Clauß

Sie umwerben sich. Scheu. Verführerisch. Kokett.
Plötzlich! Ein leidenschaftlicher Kuss.
Beide erstarren! Dürfen sie das als alte Menschen Ende 60?
Dürfen sie sich in aller Öffentlichkeit küssen?
Ein Mann und eine Frau, die sich als Laien auf das Abenteuer Tanz für Menschen ab 60 eingelassen haben, zeigen Ausschnitte aus dem Tanztheater „Hand aufs Herz“ / Choreografie: Alexandra Benthin, Anne-Katrin Ortmann, eine Produktion von tanzwerk bremen. Als Autorin Hanne Huntemann die Aufführung im Oktober 2014 besuchte und Kontakt zur Choreografin aufnahm, entstand schnell die Idee, Literatur und Tanz zusammenzubringen. In dem Tanztheaterstück wird auf berührende Weise das wichtigste Thema des Menschen behandelt: Die Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit. Eine Sehnsucht die niemals aufhört und die kein Alter kennt.