Tanztheater & Lesung 24.August 2018

„Hand aufs Herz –
Liebe auf den späten Blick“

Freitag 24.08.2018 • 20:00 h
Epiphanias Gemeinde Bremen
Bardowickstraße

Choreografie: Anne-Katrin Ortmann
Texte: Hanne Huntemann
Tanz: Helga Kreß, Albrecht Clauß
Produktion: tanzwerk bremen

Sie umwerben sich. Scheu. Verführerisch. Kokett.
Plötzlich! Ein leidenschaftlicher Kuss.
Beide erstarren! Dürfen sie das mit Ende 60?
Ein Mann und eine Frau, die sich als Laien auf das Abenteuer Tanz für Menschen ab 60 eingelassen haben, zeigen Ausschnitte aus dem Tanztheater „Hand aufs Herz“ / Choreografie: Alexandra Benthin, Anne-Katrin Ortmann, eine Produktion von tanzwerk bremen. Als Autorin Hanne Huntemann die Aufführung im Oktober 2014 besuchte und Kontakt zur Choreografin aufnahm, entstand schnell die Idee, Literatur und Tanz zusammenzubringen. In dem Tanztheaterstück wird auf berührende Weise das wichtigste Thema des Menschen behandelt: Die Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit. Eine Sehnsucht die niemals aufhört und die kein Alter kennt.

Foto: "Hand aufs Herz - Liebe auf den späten Blick"
© tanzwerk bremen / Norbert Müller

lecture performance 27. Februar 2018

Ein getanzter Vortrag um die Lust an Bewegung und Tanz zu entdecken.
Was ist Tanz Improvisation? Was ist Zeitgenössischer Tanz? Wie wird Bewegung zu Tanz? In dieser lecture geht es darum, Berührungsängste abzubauen: jeder Mensch kann tanzen! Die Zuschauer*innen dürfen einfach sitzen bleiben…

mit Anne-Katrin Ortmann, Tanzpädagogin / Choreografin

Ort: Deutsche multiple Sklerose Gesellschaft
Brucknerstraße 13
28359 Bremen

Zeit: 17.30 – 19.30 Uhr

Szenische Lesung – 18.11.2017 20 Uhr

Antonio Tabucchi – Es wird immer später.

Sa 18.11. um 20 Uhr
Villa Sponte, Osterdeich 59 b, 28203 Bremen

Zwei Strandliegen: ein älterer Mann im leicht verblichenen Anzug – eine Frau im Badeanzug.
ER schreibt Liebesbriefe, Skizzen der Sehnsucht, der Enttäuschung der verpassten Chancen und beschwört Ereignisse, die ihn einst glücklich gemacht haben.
SIE zeigt sich mal enttäuscht und wütend, mal amüsiert oder verwundert oder lackiert gerade ihre Fußnägel und sie tanzt. Dazwischen ein Pianist….
Antonio Tabucchi (1943 – 2012), gilt als einer der interessantesten und bedeutendsten Schriftsteller Italiens. Sein bekanntestes Werk ist der (mit Marcello Mastroiani) verfilmte Roman „Erklärt Pereira“.

TEXT HANS HERMANN HILLE
TANZ ANNE-KATRIN ORTMANN
KLAVIER MICHAEL RETTIG

»Dreifachverquer«

Dorothea Dentler, Anne-Katrin Ortmann (Tanz) und Ilka Siedenburg (Saxophon, Bassklarinette)
FREISTIL – die Kunst der Improvisation, Schnürschuh Theater Bremen
Veranstalter: tanzwerk bremen

»Dreistil«

Anne-Katrin Ortmann (Tanz), Ilka Siedenburg (Saxophon) und Felix Elsner (Keyboard)
FREISTIL – die Kunst der Improvisation, Concordia Theater Bremen
Veranstalter: tanzwerk bremen

»Über-Lebenskünstler«

in der Reihe »Prekär« der Arbeitnehmerkammer Bremen
Konzept: Michael Rettig
Regie: Kevin Young
Schauspiel: Mateng Pollkläsener
Tanz: Anne-Katrin Ortmann
Klavier: Michael Rettig
Cello: Tao Song
Premiere: 19.12.2007, Kunst- und Künstlerhaus Schwankhalle Bremen